Listenplatz 15

Als gelernter Bauernsohn machte ich nach meiner Schulzeit den musisch-technischen Fachlehrer, schloss ihn mit dem 2. Staatsexamen ab und lehrte als ausgebildeter Werklehrer in der Hauptschule die Fächer Werken, Textverarbeitung, Technisches Zeichnen und Kunst.

2006 kam ich zurück nach Gärtenroth und machte mich als Baumpfleger und Sicherheitstrainer beim Baumklettern selbstständig.

Durch meinen Beruf und mein Hobby dreht sich bei mir alles um Bäume. Beginnend bei der Baumpflanzung, Bewässerung und dem Schnitt bis hin zur Fällung und Verarbeitung.

Dazu passend beschäftige ich mich mit der Obstbaukunde. So erntete ich an einer vor drei Jahren bepflanzten geschützten Südmauer bereits Mandeln, Aprikosen und Pfirsiche. Hier will ich mein umfangreiches Wissen und meine Erfahrung für die Stadt und ihre Bürger noch mehr einbringen.

Zusammen mit meiner Partnerin engagiere ich mich im Naturschutz und der solidarischen Landwirtschaft. Hierbei werden die produzierten Lebensmittel nicht über den Handel vertrieben, sondern fließen in einen eigenen, durchschaubaren Wirtschaftskreislauf, der von den Verbrauchern mitorganisiert und finanziert wird. Der enge Kontakt zwischen Landwirt und Verbraucher trägt zum Erhalt der kleinbäuerlichen Landwirtschaft und zum Erhalt der Höfe bei, die wir für Mensch und Natur als sehr wichtig erachten.

Am Herzen liegt mir meine kleine Familie. Ich möchte meinen und allen Kindern einen Zugang zur Natur ermöglichen und wünsche mir, dass sie sich noch mehr mit der Natur befassen. So wäre die Schaffung eines Waldkindergartens denkbar.