Gründung der Fachgruppe Infrastruktur und Bauplanung

Der Bürgerverein Burgkunstadt e.V. hat im Rahmen seiner Veranstaltung zum politischen Aschermittwoch eine Fachgruppe Infrastruktur und Bauplanung gegründet. Die Fachgruppe soll angesichts der erheblichen anstehenden Infrastrukturaufgaben in Burgkunstadt vorhandenes Fachwissen in Planungen und ihre Umsetzung einbringen. Der Fachgruppe gehören der Architekt Hartmut Beuerle, die gelernte Bauingenieurin Christine Schmied, Umweltingenieur Thomas Barnickel, Angelika Volk, Edith Berg,  Filips Callens  und Dr. Marcus Dinglreiter an. Themen mit Bedeutung in Gegenwart und Zukunft seien  u.a. die anstehenden Kanalsanierungen in Höhe von angeblich ca. 10 Millionen Euro, das Lehrschwimmbecken, das nach wie vor fehlende Hochwasserschutzkonzept, die Korrektur der fehlerhaften Flächennnutzungsplanung, eine Kosten-Nutzen-Analyse hinsichtlich weiterer Bau- und/oder Gewerbegebiete sowie die Erstellung eines auf öffentlichen Daten beruhenden freien Geoinformationssystems für Burgkunstadt als Grundlage der Flächennutzungsplanung sowie ggf. eines öffentlichen Leerstands- und Baulückenkatasters. Außerdem möchte die Fachgruppe Möglichkeiten für Betreutes Wohnen im Stadtgebiet ergründen.  Man wolle auch eine Prioritätenliste anlegen und diskutieren, wie ein professionelles kommunales Projektmanagement die gewaltigen anstehenden Aufgaben unterstützen könnte. Konkrete Maßnahmen will die Fachgruppe noch im März besprechen. Die Fachgruppe steht allen Bürgern offen, eine Mitgliedschaft im Bürgerverein ist nicht Voraussetzung.